Vier Gründe für ein Schwangerschaftsshooting

Mein Grosser ist gerade 10 Jahre alt geworden! Wie die Zeit vergeht! Als ich schwanger war, also vor über 10 bzw. 8 Jahren, waren Babybauchshootings noch nicht so angesagt wie heute. Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich die Fotos einfach selbst mit einem Selbstauslöser gemacht. Und um ehrlich zu sein, die Bilder sind absolut furchtbar. :-) Bei meinem zweiten Sohn habe ich gar keine Fotos vom Bauch gemacht. Ich habe es vor lauter Stress mit Hauskauf, Umbau, Zügelstress und einem Kleinkind Zuhause schlichtweg vergessen. Heute finde ich das schade, schliesslich ist Frau (meistens) nicht so oft in ihrem Leben schwanger. 

Um ehrlich zu sein fand ich mich schwanger überhaupt nicht schön. Ich war kugelrund, hatte kiloweise Wasserablagerungen und watschelte wie eine Ente. Auch von der prophezeiten schönen Haut und dem tollen glänzenden Haar konnte ich leider nur träumen. :-)

Trotzdem möchte ich jeder schwangeren Frau ein Babybauchshooting wärmstens empfehlen. Auch wenn die Fotos einfach nur vom werdenden Papa gemacht werden oder einer Freundin oder eben vom Profi, denn...

 

... schwups, ist diese spezielle Zeit vorbei. Man vergisst wie es war schwanger zu sein. Diese Fotos können dir die Erinnerung zurückbringen. Vielleicht erinnerst du dich dann, wie du dich gefühlt hast oder wie es war die Tritte zu spüren. Vielleicht hast du dich oft unwohl gefühlt, aber trotzdem sind die Bewegungen deines Babys in deinem Bauch einfach etwas wundervolles und besonderes!

 

... dein Leben wird sich mit der Geburt des Babys komplett verändern. Egal ob du schon Kinder hast oder ob es euer Erstgeborenes ist, es wird euer Leben durcheinander wirbeln. Und dann ist es wunderschön, eine Aufnahme zu haben, die zeigt wie es vorher war. Als man noch nicht genau wusste was einem erwartet. 

 

... es ist ein Wunder was dein Körper momentan leistet. Er vollbringt Höchstleistungen. Dein Herz schlägt für zwei. Du verdienst es Fotos davon zu haben, was du geleistet hast. Egal ob du dich im Moment besonders schön findest oder ganz furchtbar, du verdienst diese Fotos. 

 

... vielleicht möchte dein Kind ja später gerne Fotos sehen, wie du schwanger aussahst. Ich würde unglaublich gerne Fotos von meinen Grossmüttern sehen, als sie schwanger waren. Leider habe ich noch keine gesehen.

 

Und übrigens: bei gleichzeitiger Buchung von einem Schwangerschaftsshooting (draussen oder auch drinnen) und einem Newbornshooting bekommst du 10% Rabatt von mir geschenkt. ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Besuch mich auf Facebook oder Instagram


Neuster Blog-Eintrag

Schutzmassnahmen für Fotoshootings

Seit dem 11. Mai 2020 darf ich endlich wieder Menschen fotografieren. Ist das nicht toll?!

 

Ein Schutzkonzept ist aber Pflicht. Und natürlich möchte ich meine Kunden und mich gegen Covid-19 so gut es geht schützen. Damit Shootings also gefahrlos stattfinden können, informiere ich euch hier über die Schutzmassnahmen.

 

Shootings draussen:

  • Kein Händeschütteln, Umarmen oder dergleichen zur Begrüssung.
  • Ich desinfiziere mir regelmässig die Hände und wenn nötig den Kugelschreiber (wenn noch ein Vertrag oder dergleichen unterschrieben werden muss). Desinfektionsmittel habe ich dabei. 
  • Die 2 Meter Distanz werden so gut es geht eingehalten.
  • Bei Nahaufnahmen, wo die Distanz nicht eingehalten werden kann, trage ich eine Schutzmaske.
  • Niesen oder Husten bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten oder Fieber) wird das Shooting abgesagt und die betroffenen Personen bleiben zu Hause.
  • Nach Möglichkeit Bezahlung per Vorauskasse (keine Barzahlung)
  • Ich werde nach dem Shooting sämtliche benutzte und von mir mitgebrachte Materialien wie Picknickdecken oder dergleichen waschen oder desinfizieren.

Shootings drinnen:

  • Kein Händeschütteln, Umarmen oder dergleichen zur Begrüssung.
  • Ich wasche oder desinfiziere mir regelmässig die Hände. Auf jeden Fall vor und nach dem Shooting. Desinfektionsmittel habe ich dabei. 
  • Da die 2 Meter Distanz in Innenräumen oft nicht eingehalten werden können, werde ich eine Schutzmaske tragen.
  • Niesen oder Husten bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten oder Fieber) wird das Shooting abgesagt und die betroffenen Personen bleiben zu Hause.
  • Nach Möglichkeit Bezahlung per Vorauskasse (keine Barzahlung)
  • Ich werde nach dem Shooting sämtliche benutzte und von mir mitgebrachte Materialien wie Babydecken oder dergleichen waschen oder desinfizieren.
  • Ich werde so wenig wie möglich bei euch zu Hause berühren. 

Bei nicht Einhalten oder Zuwiderhandlung dieser Massnahmen erlaube ich mir, das Shooting abzubrechen (ohne Rückvergütung). 

 

Stand 10. Mai 2020

mehr lesen 0 Kommentare

Copyright © 2018 Veronika Stämpfli

hello@vero-foto-art.ch