Frühlingswald-Shooting in Thun

Ja schon wieder Fotos von mir. :-) Was soll man machen, wenn der Bärlauch so herrlich blüht, aber keine Shootings mit anderen Menschen erlaubt sind? Ich hatte also keine grosse Wahl. Dieses Jahr meinte es bisher nicht sehr gut mit uns Fotografen. Entweder ist wunderbares warmes Wetter, aber wir können dank Corona nicht arbeiten. Oder wir dürfen wieder arbeiten und es ist nass und kalt draussen, so wie diese Woche. Aber Hauptsache ich darf jetzt wieder arbeiten.

Nächsten Frühling hoffe ich dann auf ein anderes Model im Bärlauchwald vor meiner Kamera. Auch wenn es Spass gemacht hat. ;-) Die Fotos sind wieder mit der Hilfe von meinem Mann, einem Stativ und meiner geliebten Nikon Z6 entstanden. Dazu war mein neues Lieblingsobjektiv, das Nikkor Z 85mm f/1.8 im Einsatz. Ein riesengrosses Dankeschön geht hier an meinen Götti Martin, der hier immer mitliest und mir das tolle Objektiv geschenkt hat! :-) Ausgelöst haben wir die Kamera mit einer Handy-App. 

Ich hoffe, dass ich diese Saison noch viele Blütenshootings machen darf. Wenn du also Lust hast, melde dich frühzeitig für einen Termin. Der Sommer ist schnell vorbei!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Besuch mich auf Facebook oder Instagram


Neuster Blog-Eintrag

Schutzmassnahmen für Fotoshootings

Seit dem 11. Mai 2020 darf ich endlich wieder Menschen fotografieren. Ist das nicht toll?!

 

Ein Schutzkonzept ist aber Pflicht. Und natürlich möchte ich meine Kunden und mich gegen Covid-19 so gut es geht schützen. Damit Shootings also gefahrlos stattfinden können, informiere ich euch hier über die Schutzmassnahmen.

 

Shootings draussen:

  • Kein Händeschütteln, Umarmen oder dergleichen zur Begrüssung.
  • Ich desinfiziere mir regelmässig die Hände und wenn nötig den Kugelschreiber (wenn noch ein Vertrag oder dergleichen unterschrieben werden muss). Desinfektionsmittel habe ich dabei. 
  • Die 2 Meter Distanz werden so gut es geht eingehalten.
  • Bei Nahaufnahmen, wo die Distanz nicht eingehalten werden kann, trage ich eine Schutzmaske.
  • Niesen oder Husten bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten oder Fieber) wird das Shooting abgesagt und die betroffenen Personen bleiben zu Hause.
  • Nach Möglichkeit Bezahlung per Vorauskasse (keine Barzahlung)
  • Ich werde nach dem Shooting sämtliche benutzte und von mir mitgebrachte Materialien wie Picknickdecken oder dergleichen waschen oder desinfizieren.

Shootings drinnen:

  • Kein Händeschütteln, Umarmen oder dergleichen zur Begrüssung.
  • Ich wasche oder desinfiziere mir regelmässig die Hände. Auf jeden Fall vor und nach dem Shooting. Desinfektionsmittel habe ich dabei. 
  • Da die 2 Meter Distanz in Innenräumen oft nicht eingehalten werden können, werde ich eine Schutzmaske tragen.
  • Niesen oder Husten bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten oder Fieber) wird das Shooting abgesagt und die betroffenen Personen bleiben zu Hause.
  • Nach Möglichkeit Bezahlung per Vorauskasse (keine Barzahlung)
  • Ich werde nach dem Shooting sämtliche benutzte und von mir mitgebrachte Materialien wie Babydecken oder dergleichen waschen oder desinfizieren.
  • Ich werde so wenig wie möglich bei euch zu Hause berühren. 

Bei nicht Einhalten oder Zuwiderhandlung dieser Massnahmen erlaube ich mir, das Shooting abzubrechen (ohne Rückvergütung). 

 

Stand 10. Mai 2020

mehr lesen 0 Kommentare

Copyright © 2018 Veronika Stämpfli

hello@vero-foto-art.ch