Babybauchshooting im Schloss Schadau Thun

Ich war noch nie auf einer Babyparty. Als ich also gefragt wurde ob ich eine fotografieren würde, inkl. Babybauchshooting, habe ich mich sehr gefreut. Karolina und Sandro erwarten bald ihr erstes Kind. Sieht Karolina nicht einfach wunderschön aus? Und das frisch renovierte Schloss Thun gab eine wunderbare Kulisse ab, vor allem da es plötzlich richtig stark zu regnen begonnen hat. Ich war mit dem Velo dort und wurde so richtig pitschnass auf der Heimfahrt. Aber wer mich kennt weiss, dass ich Regen sehr mag (nichts geht über ein richtiges Sommergewitter) und ausserdem hatte ich diese tollen Fotos im Gepäck und einen wirklich leckeren Cupcake im Magen (danke Karolina). :-)

Vielen Dank euch beiden für euer Vertrauen. Es hat so viel Spass gemacht mit euch allen! Ich wünsche euch nur das Beste für eure Zukunft zu dritt! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Besuch mich auf Facebook oder Instagram


Neuster Blog-Eintrag

Roadtrip durch Norwegen zum dritten

Diesen Sommer haben wir unsere dritte Reise nach Norwegen gemacht. Da wir diesmal nur zwei Wochen Zeit hatten, sind wir hochgeflogen und haben das Wohnmobil in Tromsø gemietet. Es hat alles wunderbar geklappt. Tromsø selbst ist sicher immer eine Reise wert (immer Winter soll es fantastisch sein). Sehr zu empfehlen ist die Sherpa-Treppe auf den Fjellheisen. "Nur" ca. 1200 Steinstufen trennen einen von der wunderbaren Aussicht auf die Stadt. Während ich eher hochgekeucht bin, ist unser 7jähriger die gesamte Treppe förmlich hochgerannt. Aber die Anstrengung lohnt sich. Natürlich kann man auch die Gondel hochnehmen. Aber wo bliebe denn da der Spass? ;-) Oben angekommen erwartet einem eine wunderbare Wanderlandschaft mit traumhafter Aussicht. Allgemein hat Tromsø sehr viel zu bieten.

 

Nach einem wundervollen Wochenende haben wir unsern Camper abgeholt und es ging weiter hoch in den Norden. Unser Ziel war das Nordkapp. Eine wunderbare Strecke gesäumt von Meer und Gletschern. Unbedingt besuchen sollte man Hammerfest. Wenn man unterwegs noch keine Rentiere gesehen hat; dort findet man garantiert welche. Sie spazieren sogar durch das Städtchen. Wir hatten ausserdem das Glück den Belugawal Hvaldimir im Hafen anzutreffen. Inzwischen hat er sich nämlich wieder auf Wanderschaft begeben und ist nur noch selten in Hammerfest anzutreffen. 

 

Das Nordkapp präsentierte sich von seiner besten Seite. Ja es ist bei schönem Wetter ziemlich überlaufen und der Wind ist wirklich eiskalt. Aber es war trotzdem sehr faszinierend am Rande der Klippen zu stehen und auf die Mitternachtssonne über dem Meer zu blicken. Der Film mit fantastischen Nordkappbildern, der im dazugehörigen Kino gezeigt wird, ist sehr empfehlenswert. Übrigens hat man die berühmte Kugel morgens um 5 ganz für sich alleine, denn obwohl es taghell ist, schlafen dann noch alle in ihren Wohnmobilen. :-)

Ein paar Kilometer weiter wird eine tolle Bird-Safari auf einem Boot angeboten und da die meisten Touristen auf dem Weg vom/ans Nordkapp einfach daran vorbei rauschen ist es schon ein richtiger Geheimtipp. Man sieht Schwärme von Papageitauchern, Seeadler, Kormorane und, wenn man Glück hat so wie wir, auch Seehunde. 

 

Was uns an Norwegen immer wieder so gut gefällt (und was wir hier oft etwas vermissen) sind die unglaublichen Weiten und der Platz. Man hat seine Ruhe. Die Natur ist wild und einfach fantastisch. Und die Mitternachtssonne wird einfach nie langweilig. 

 

Die nächste Norwegenreise ist schon in Planung. :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Copyright © 2018 Veronika Stämpfli

hello@vero-foto-art.ch